Mindset & Fokus
Slatco Sterzenbach: 5 Faktoren für mentale Stärke

Slatco Sterzenbach spricht auf der Bühne über Erfolgsfaktoren für mehr mentale Stärke

Würdest du dein Leben noch mal genau so leben wie du es bislang getan hast? Oder würdest du etwas ändern – etwas Entscheidendes? Kein Mensch möchte am Ende seines Lebens feststellen, dass er die Chancen, die er tagtäglich hatte, nicht genutzt hat. Dass er Entscheidungen, in die eine oder andere Richtung, nicht getroffen hat, sodass er seinen Lebensweg am Ende bereut. Slatco Sterzenbach: „Wenn du auf dein Leben zurückblickst und es genießt, dann hast du zweimal gelebt.“ Auf welches Leben möchtest du zurückblicken?

Slatco Sterzenbach ist erfolgreicher Keynote-Speaker, Coach und Experte für Motivation und Mentaltraining. Er ist Diplom-Sportwissenschaftler und 17-facher Iron Man. Slatco Sterzenbach weiß, wie du mithilfe der richtigen Ernährung und dem entsprechenden Training auch deinen Geist auf ein neues Level hebst. Er weiß außerdem, dass es bei vielen von uns an der Umsetzung hapert: „Warum ernähren wir uns nicht gesünder, leben sportlicher, hören auf zu rauchen und schlafen mehr? Warum tun wir nicht das, was wir wissen? Wir sind Wissensgiganten, aber Umsetzungsdilettanten.“

Du willst erfolgreich etwas ändern und dein Leben nachhaltig verbessern? Du möchtest nicht irgendwann zurückblicken und die ungenutzten Chancen in deinem Leben bereuen? Dann haben wir genau das Richtige für dich! In diesem Magazinartikel verrät Slatco Sterzenbach seine fünf Erfolgsfaktoren für mehr mentale Stärke. Für ein Leben, in dem keine Chance ungenutzt bleibt. Für dein Leben. Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

1. Erfolgsfaktor: Mindest

Das erste Erfolgsprinzip nach Slatco Sterzenbach ist das zentrale Erfolgsprinzip überhaupt: „Dein Mindset beeinflusst 95 Prozent deines Erfolgs: Wie denkst du? Was sind deine Glaubenssätze? Was sind deine unbewussten Vorannahmen? Was sind deine emotionalen Verknüpfungen, wenn du etwas siehst und wenn du in die Bewertung gehst?“

Slatco Sterzenbach weiß, warum deine Glaubenssätze essentiell wichtig für deine Handlungen, deinen Alltag, dein Leben sind: „Wir sind selten bewusst gerade da, wo wir sind. In Gedanken sind wir häufig schon in der Zukunft. Du bist zwar physisch da, mit dem Kopf möglicherweise aber schon wieder woanders. Und wenn du gestresst bist, gehst du auf Automatik. Weil wir aber selten tiefenentspannt sind, liegt die Herausforderung darin, deine Gewohnheiten, die du nicht magst, zu verändern. Negative Glaubenssätze zu verändern, schafft Veränderung. Es dreht sich alles um dein Mindset.“

2. Erfolgsfaktor: Visionen

Das zweite Erfolgsprinzip von Slatco Sterzenbach lautet: „Hab Visionen. Erstell zum Beispiel ein großes, emotionales, farbiges Bild in deinem Kopf, das dir den Interpretationsrahmen für dein tägliches Tun gibt.“ Hast du zum Beispiel ein Visionboard zuhause? Wenn nicht, wird’s höchste Zeit! Auf einem Visionboard hältst du anhand von Kollagen und Bildern die Dinge fest, die du in deinem Leben noch erleben, haben, geben oder sein möchtest.

Slatco Sterzenbach: „Kennst du den Satz „Man kann nicht nicht kommunizieren“ von Paul Watzlawick? Diese Information kann man 1:1 übertragen: Du kannst Informationen nicht nicht verarbeiten. Egal, welche Information kommt, dein Gehirn macht sofort Bilder. Und das macht es den ganzen Tag. Hirnforscher sagen, dass wir etwa 70.000 Gedanken am Tag haben, die aus Bildern, Filmen und Sprache bestehen. Lern das, was dein Gehirn den ganzen Tag tut, zu kontrollieren. Mach dir Gedanken um deine Gedanken!“

3. Erfolgsfaktor: Ziele und Fokus

Als dritten Erfolgsfaktor nennt Slatco Sterzenbach die beiden Stichworte ‘Ziele’ und ‘Fokus’: „Die meisten Menschen haben keine Vision. Sie wissen haargenau, was sie nicht wollen, aber sie haben keinen blassen Schimmer davon, was sie wirklich wollen.“ Angenommen, du hast den vorherigen Erfolgsfaktor verinnerlicht und deine Vision definiert. Wie geht’s dann weiter? Slatco Sterzenbach: „Von deiner Vision solltest du deine Ziele jetzt rückwärts planen: Was sind die Meilensteine, die du erreichen musst, um deiner Vision näher zu kommen?“

Doch Achtung! Sowohl bei Visionen als auch bei Zielen gibt es laut Slatco Sterzenbach eine Gefahr: „Du gibst deinem Gehirn und somit auch deinen Gefühlen unterbewusst die Information, dass das, was gerade ist, noch nicht gut genug ist. Du denkst dir: Wenn ich den Marathon in einer bestimmten Zeit gelaufen bin, wenn ich abgenommen habe, wenn ich eine Millionen auf dem Konto habe – dann bin ich liebenswert.“ Doch das ist falsch. Slatco Sterzenbach: „Du bist es jetzt schon! Du bist wertvoll wie du bist. Jetzt, genau so! Das heißt, wenn du dir Ziele setzt, dann lern das, was ist, wahrzunehmen. Und zwar dankbar und mit dem Gefühl der Liebe für dich selbst.“

Denn wenn du nicht dankbar für das bist, was gerade ist, wie willst du erwarten, dass du dankbar bist, wenn du deine Millionen auf dem Konto hast? Slatco Sterzenbach: „Glücksfähigkeit ist eine Fähigkeit. Zufriedenheit ist eine Fähigkeit, die du jeden Tag trainieren kannst.“ Und was bedeutet der Fokus? Laut Slatco Sterzenbach besteht die größte Herausforderung darin, keine Gedanken zu haben: „Wir sind ständig am reagieren. Fokus bedeutet: Wahrnehmen was ist, ohne ständig in den Reaktionsmodus zu gehen. Erstmal das zu tun, was für dich, deine Ziele und deine Vision wirklich wichtig ist, anstatt dich ständig ablenken zu lassen.“

4. Erfolgsfaktor: Strategie

Der vierte Erfolgsfaktor nach Slatco Sterzenbach lautet: Strategie. „Was sind die Fehler und wie gehst du damit um? Wenn du das nächste Mal einen Fehler machst, sagst du: Yes, ich darf was lernen!“ Hattest du schon mal eine persönliche Krise? Beruflich, finanziell, gesundheitlich, privat – eine Zeit, von der du sagst, dass sie nicht schön war?

Vermutlich war diese Krise in deinem Leben ein wichtiger Bestandteil, durch den dein Bewusstsein jetzt ein höheres ist als vorher. Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Slatco Sterzenbach: „Wir mögen Krisen nicht, wenn wir drin sind. Aber sie sind die Voraussetzungen für Erfolg. Wenn du mehr Fehler machst, bist du erfolgreicher. Das heißt, du kannst lernen, schneller umzuschalten: Wow, cool, ich darf was lernen! Das meine ich mit Strategien. Was ist dein Mindset, wie ist dein Fokus?“

5. Erfolgsfaktor: Training

Ebenfalls sehr entscheidend für deinen Erfolg ist Training, Training, Training. Slatco Sterzenbach: „Du musst überlegen, was deine Vision und deine Meilensteine sind. Dann musst du dich fragen, welche die wiederkehrenden Tätigkeiten und welche die einmaligen Tätigkeiten sind, um dieser Vision näher zu kommen. Wie häufig trainierst du die Schlüsselqualifikationen, die du brauchst, um erfolgreicher zu werden? Wie oft trainierst du mit einem guten Coach an deiner Seite?“

Lass deine wichtigen Tätigkeiten also professionell coachen! Mach dir gleichzeitig auch klar, wann du wirklich besser wirst. Oder, wie Slatco Sterzenbach weißt: „Du wirst nicht während des Trainings besser, sondern in der Erholungsphase, in der Phase der Superkompensation.“ Gönn dir also regelmäßige Erholungsphasen, damit dein Körper und Geist das verarbeiten und verinnerlichen können, was du während deiner Trainingseinheiten gelernt hast.

Slatco Sterzenbachs Appell

Abschließend fasst Slatco Sterzenbach seine fünf Erfolgsfaktoren für mentale Stärke noch einmal wunderbar zusammen: „Deine Bilder im Kopf steuern deine Gefühle. Deine Gefühle steuern deine Handlungen. Und deine Handlungen steuern in der Gewohnheit irgendwann mal dein Schicksal. Mach dir Gedanken um deine Gedanken, denn du wirst diesen Planeten nicht lebend verlassen!“

https://www.youtube.com/watch?v=HNcmWW3pOn8

×

Weiterlesen imDu hast ab sofort Zugriff auf alle Inhalte vom LIFEclub Magazin.
Zudem erhältst du bei jeder wichtigen Neuigkeit Zugriff auf:

alle Inhalte vom LIFEclub Magazin
Interviews, Artikel und Videos
perfekt abgestimmte Inhalte
Du erhältst Mails von LIFEclub.

×Dein Leben freut
sich auf dich

Jetzt kostenlos registrieren

Wenn du fortfährst, stimmst du den Nutzungsbedingungen der Datenschutzrichtlinie von Life und der Vewendung von Cookies zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.