Selbstliebe
Robert Betz: Werde dir & deinem Herzen treu!

Herzlich willkommen in der Zeit der größten Veränderungen seit den letzten tausenden von Jahren. Veränderungen machen vielen Menschen Angst. Robert Betz, erfolgreicher Keynote-Speaker, Seminarleiter und Autor, weiß: „Das, was jetzt gerade an Emotionen, Unzufriedenheit, Ärger, Wut und Ohnmacht hochkommt, das hatten wir schon mal. Aber diesmal wird es anders ausgehen. Die Welt und das Leben wollen verstanden werden. Ich sage: Das kann man auch verstehen – besonders dann, wenn man auf sich selber schaut anstatt danach, wer Schuld sein könnte. Ich möchte dir mitgeben, wie du mit einem sicheren, klaren Halt durch diese unruhigen Zeiten kommst.“ Bist du gespannt? Dann viel Spaß!

Schöpfer sein & erschaffen

Der Experte ist sich sicher, dass eine starke Kraft derzeit alles aufmischt: alle Beziehungen, Familien, Firmen und Organisationen. Robert Betz: „Diese Kraft deckt das auf, was bisher unter dem Teppich lag. Das hat man in den letzten Jahren an den vielen Skandalen entdeckt. Fast jeden Monat gibt es einen neuen Skandal, der aufdeckt, was schon seit Jahrzehnten in der Unwahrhaftigkeit praktiziert worden ist. Aber auch jeder Einzelne von uns ist betroffen und rollte den Teppich auf, unter dem er so einiges versteckt hielt.“

Für Robert Betz ist es eine lange Tradition, nicht nach innen zu blicken und auf das zu schauen, was wir Menschen als Schöpfer produzieren. Er sagt: „Wir sind Schöpfer, die den ganzen Tag nichts anderes tun als zu erschaffen. Aber die meisten von uns wissen nicht, was sie tun. Denn wenn wir es wüssten, würden wir nicht so viel Blödsinn machen.“ Laut dem Experten erschaffen wir alle Tag für Tag Neues durch unser Denken, Sprechen, Fühlen und Handeln. Und dabei wissen wir, dass vieles von dem nicht zum Guten führt.

Durch Krisen aufwachen

Darum möchte Robert Betzt die Aufmerksamkeit auf unser Innenleben lenken und auf das, was wir von Kindheit an gelernt haben: „Es lohnt sich, hinzuschauen, was da war. Denn diese Kinder stecken noch immer in uns und in unserer Innenwelt ist alles gespeichert. Da wir das in der Regel unter den Teppich gekehrt haben und keine Anleitung zum Erwachsenwerden bekamen, sind wir mit den selben Gedanken, Mustern und Überzeugungen in ein Erwachsenenalter hineingerutscht, die wir in der Kindheit übernommen haben.“

Krisen, Krankheiten und Konflikte lassen uns irgendwann einen Mangelzustand erleben – und sind laut Robert Betz zum Aufwachen da. Er sagt: „Wir als Menschen werden jetzt an das Wesentliche in unserem Leben erinnert – also an das, was wir wirklich von Haus aus sind. Und wir alle besitzen von Haus aus Liebe. Die Liebe wird normalerweise verniedlicht als kleines, süßes, romantisches Ding. Aber die Liebe ist die größte Kraft im Himmel und auf Erden und du hast sie in dir!“

Die Wahrheit deines Herzens

Robert Betz empfiehlt, auf die Energie-Ebenen zu schauen, die in dir gespeichert sind: „Deine Gedanken erschaffen deine emotionalen Energien – deine Gefühle. Diese Gefühle werden in der Regel unterdrückt und verdrängt. Wir lenken uns ab von ihnen und dann entstehen körperliche Empfindungen und Symptome. Daraus entstehen Krankheiten. Und dann haben wir ein Herz in der Mitte unserer Brust und dieses Herz ist das Zentrum deiner Liebe, deiner Freude und deiner inneren Weisheit. Dieses Herz weiß alles über dich.“

Leider hören zu viele Menschen nicht auf ihr Herz, sondern auf ihren Kopf mit den vielen verurteilenden Gedanken. Robert Betz: „Dein Herz sagt dir jeden Tag, was die Wahrheit der Liebe und die Wahrheit deines Herzens ist. Deshalb stell dir zwei Fragen: Fühlt sich das, was du machst, rund, stimmig und mit Freude verbunden an? Darüber musst du nicht nachdenken, sondern hast innerhalb von zwei Sekunden eine Antwort. Und die zweite Frage lautet: Hörst du auf dieses Herz?“

Der allerwichtigste Mensch

Triff die Entscheidung, auf dein Herz zu hören! Entscheide dich, dir ein wahrhaft glückliches und erfülltes Leben zu schaffen! Robert Betz: „Das kleine Kind in uns hat damals Mama und Papa beobachtet. Und wir haben uns angewöhnt, das Leben unserer Eltern zu kopieren. Unsere Eltern haben es so gut gemacht wie sie konnten. Ihnen gebühren großer Dank, Wertschätzung und Anerkennung. Aber in der Zeit der Abhängigkeit als Kind haben wir Ohnmacht empfunden – wir waren nicht frei. Um überleben zu können, brauchten wir Liebe, Anerkennung, Bestätigung, Lob und Aufmerksamkeit. Das brauchen wir als Erwachsene nicht mehr – und doch stellen wir in dieser Welt heute fest, dass wir süchtig sind nach Aufmerksamkeit.“

Viele von uns haben laut Robert Betz noch nicht begriffen, dass wir uns die wichtigste Aufmerksamkeit selber geben können. Er sagt: „Du darfst für dich erkennen, dass du der allerwichtigste Mensch in deinem Leben bist – und dass nur du für dein Glück verantwortlich bist. Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstliebe. Und wer sich selbst nicht liebt, der verurteilt auch andere.“ Also komm erst selbst mit dir ins Reine, bevor du andere bewertest oder verurteilst. Du allein bist für deinen Unfrieden verantwortlich. Dabei geht es nicht um Schuld, sondern um Verantwortung.

Dein inneres Kind

Du hast eine Schöpferverantwortung für das, was in dir ist. Lerne dein inneres Kind kennen! Gefühle wollen gefühlt und nicht verdrängt werden – sonst erzeugen sie Krankheiten. Robert Betz: „Du darfst dein Herz öffnen für dieses Kind, das sich nach möglichst viel Liebe und Aufmerksamkeit sehnte, die du ihm heute geben kannst. Wenn wir das tun, entlasten wir unsere Beziehungen. Immer wieder hört man in Vorträgen, was man muss und soll. Du musst gar nichts! Du darfst, kannst oder willst. Mach dir keinen Druck. Folge der Stimme deines Herzens und korrigiere das, was bisher nicht mit deinem Herzen übereinstimmt. Werde dir und deinem Herzen treu!“

×

Weiterlesen imDu hast ab sofort Zugriff auf alle Inhalte vom LIFEclub Magazin.
Zudem erhältst du bei jeder wichtigen Neuigkeit Zugriff auf:

alle Inhalte vom LIFEclub Magazin
Interviews, Artikel und Videos
perfekt abgestimmte Inhalte
Du erhältst Mails von LIFEclub.

4 Comments

  1. NICOLE LISSEL Reply

    Ja das ist es was ich und jeder braucht Wertschätzung liebe Lob Zuneigung die Worte liebe hört jeder in seinem Leben aber für jeden bedeutet dieses Word etwas anderes ich denke wer in der Kindheit dieses nicht bekamm so wie ich da fällt mir das schwer mich zu lieben ich verurteile mich selber zum großem Teil hasse ich mich ich spüre Schmerz in der Sehle und ich werde oft enteucht von Menschen und damit wieder von mir ich möchte daran arbeiten es ist so schwer eine Terapie zu finden

    1. Lisa DrebberLisa Drebber Post author Reply

      Liebe Nicole,
      es freut uns sehr, dass dir Robert Betz Vortrag gefallen hat. Da stimmen wir dir voll und ganz zu, das Wort hat für jeden eine eigene Bedeutung. Und: Du bist wunderbar und einzigartig – genau so wie du bist!
      Beste Grüße
      dein LIFEclub-Team

  2. kurt josef kunz Reply

    Ich habe aus dem Vortrag von Robert Betz mitgenommen das er die Dinge korrekt beim Namen nennt. Jedoch habe ich die dazu notwendige Lösungsansätze vermisst bzw. nicht gehört.Das fand ich sehr bedauerlich!!

    1. Lisa DrebberLisa Drebber Post author Reply

      Das ist schade. Dafür war die Vortragszeit möglicherweise leider etwas (zu) kurz. Schau doch gerne mal bei dem längeren Interview mit Robert Betz vorbei: https://www.life.club/lifemagazin/robert-betz/ Vielleicht findest du dort die richtigen Antworten bzw. Lösungsansätze. 🙂
      Viele liebe Grüße
      dein LIFEclub-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.