3 Stufen zur Meisterschaft
Maxim Mankevich: Entfalte dein inneres Genie

Wenn wir auf die Welt kommen, erhalten wir ein großes Geschenk: unser Leben. In jedem Menschenleben steckt so viel Potenzial, das nur darauf wartet, freigesetzt zu werden. Doch LIFEcoach Maxim Mankevich findet, dass viele Menschen sich nicht mal die Mühe machen, das Geschenkpapier zu öffnen. Damit dir das nicht passiert, verrät der Experte in diesem Video, wie du dein inneres Genie freisetzt. Los geht’s! Schau dir das Video an oder lies diesen Beitrag und entfalte dein Genie!

Die drei Stufen zur Meisterschaft

Unabhängig von Faktoren wie dem Aussehen, dem Beruf oder der Herkunft haben wir alle das gleiche Ziel: Wir wünschen uns ein glückliches und erfülltes Leben. Die wesentliche Frage lautet also: Wie gelingt dir ein geniales Leben? Maxim Mankevich: „Mittlerweile leben 7,5 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Doch es waren immer nur ganz wenige, die etwas anders als alle anderen gemacht und unseren Planeten damit nachhaltig verändert haben: Michel Angelo, Mozart oder Albert Einstein zum Beispiel, um nur einige Namen zu nennen.

Maxim Mankevich fragt: „Wie kann es also sein, dass einige Leuchten die gesamte Menschheit auf ein neues Bewusstsein, in ein neues Zeitalter bringen, während alle anderen scheinbar schlafen?“ Er beantwortet die Frage mit einer vielversprechenden Antwort: „Es gibt drei Stufen, die ein Mensch durchlaufen muss, um seine Meisterschaft im Leben zu erhalten.“ Diese Stufen möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Erklimmen der drei Stufen!

1. Stufe: Akzeptanz

Maxim Mankevich vergleicht den menschlichen Verstand mit einem Schraubschlüssel: „Mit so einem Schraubschlüssel könntest du einem anderen Menschen auf der Straße helfen, ein Rad zu wechseln. Du könntest aber auch eine Fensterscheibe einschlagen oder ein Gewaltverbrechen begehen.“ Es ist die Art und Weise wie du das Instrument namens Verstand einsetzt.

Der destruktive Gedanke eines einzelnen Menschen kann dafür sorgen, dass Dinge passieren, die nicht passieren sollten. Wenn du im Leben vorankommen möchtest, ist die erste wichtige Stufe also, dich mit deinem Verstand auseinanderzusetzen. Maxim Mankevich: „Denn mit diesem Instrument kannst du wunderschöne Symphonien erschaffen oder gleichzeitig die schlimmsten Kriminaltaten.“

Der Experte bezieht sich auf eine Harvard-Studie mit Kindern bis zum 18. Lebensjahr: „Bis zum 18. Lebensjahr hört ein durchschnittliches Kind etwa 180.000 negative Botschaften. Aber dadurch schrumpft das Potenzial des Kindes enorm. Wie soll auf diese Weise denn ein geniales, ein außerordentliches Leben gefördert werden?“

Warum so negativ?

Unser Verstand ist darauf gedrillt, uns zum Überleben zu bestärken. Maxim Mankevich: „Allerdings ist der Verstand nicht auf Erfolg programmiert. Das hat etwas mit der Evolution zu tun. Wenn du das nächste Mal eine kreative, verrückte, außergewöhnliche Idee hast, behalt sie erstmal für dich. Denn die meisten Menschen sind nicht daran interessiert, dass du im Leben vorankommst.“

In dem Moment, in dem du begreifst, dass dein eigener Verstand entweder dein stärkster Feind oder dein größter Freund ist – je nachdem wie du ihn einsetzt – wird dir einiges klar. Du verstehst, dass du dir entweder selbst im Weg stehen oder gewaltig voran kommen kannst.

Die einfachste Glücksformel der Welt

Mach dir deshalb bewusst, dass deine Gedanken zwar zu dir gehören, dich aber nicht komplett definieren. Maxim Mankevich: „Zwei Drittel aller Gedanken sind ohnehin negativ. Das Einzige, was zwischen dir und deinem Ziel steht, ist die Geschichte, die du von morgens bis abends wiederholst, warum du dein Ziel noch nicht erreicht hast. Das, was du heute tust oder nicht tust, wird ausschließlich von deiner eigenen Vorstellungskraft begrenzt. Denn Vorstellungskraft schafft Wirklichkeit. Mentales wird Reales. Aus Geist wird Materie. Und das haben die Großen durch die Bank gewusst.“

Die einfachste Glücksformel der Welt lautet daher: Denke weniger! Mach dir klar, dass die meisten Gedanken nur eine Wiederholung dessen sind, was du bereits in der Vergangenheit gedacht hast. Und dann befrei dich davon und erlaube dir, den nächsten Schritt zu gehen!

2. Stufe: Inspiration

Maxim Mankevich ist sich sicher: „Leonardo da Vinci ist eines der größten Genies, das jemals auf unserem Planeten gelebt hat. Er hatte eine unfassbare Faszination für Dinge im Außen. Er suchte sich Inspiration im Außen. Und große Genies stellen die richtigen Fragen. Alle Großen haben sich Inspirationen im Außen gesucht.“ Für dein Leben bedeutet das: Lies Bücher, besuch Vorträge, schau Videos!

Mal angenommen, es gäbe eine Formel, mit der du weniger arbeiten müsstest, aber mehr Freizeit und Geld hättest. Klingt ziemlich reizvoll, oder? Maxim Mankevich verrät sie dir: “B = LZ = F”. Fangen wir zur Erklärung der Formel mit der wichtigsten Ressource in deinem Leben an: der Zeit. Du kannst jede einzelne Sekunde deines Lebens nur einmal eintauschen. Und bei keiner anderen Ressource sind die Ausgangsbedingungen so gerecht verteilt wie beim Thema Zeit. Auch ein Leonardo da Vinci hatte nur 24 Stunden Zeit am Tag. Deshalb ist der erste Faktor, B, so wichtig. Er steht für Bildung. Maxim Mankevich: „Wenn du anfängst, dir Wissen und Bildung von außen zu holen, dann profitierst du von der Lebenszeit der Experten und musst die gleichen Fehler nicht selber machen.“ Bildung gleich Lebenszeit.

Aber es geht noch weiter: Das F in der Formel steht für Freiheit. Ein Mensch ist nur so frei, wie er Optionen – also Handlungsmöglichkeiten im Außen – hat. Maxim Mankevich findet: „Freiheit bedeutet, handeln zu können aber nicht zu müssen.“ Insgesamt lautet die Formel also: Bildung gleich Lebenszeit gleich Freiheit. Wenn du im Leben vorankommen möchtest, solltest du dich also permanent weiterbilden. Das ist der beste Weg, dein Einkommen zu steigern, deine Freizeit zu gestalten und die Standards zu setzen, nach denen du dein Leben leben möchtest.

3. Stufe: Kreation

Maxim Mankevich ist sich sicher, dass alle Dinge auf diesem Planeten genau zweimal entstehen: einmal als Idee und einmal als Umsetzung. Leider schaffen es die meisten Menschen laut dem Experten nicht, diese Lücke zu schließen: „Wenn du morgen besser leben möchtest, dann musst du heute etwas tun. Es gibt allerdings einen Haken: Erfolg ist freiwillig. Deshalb finden sich viele Menschen auf der Allee des Bedauerns wieder. Weil sie begreifen, dass sie etwas verändern könnten, es dann aber zu spät ist. Also warte nicht zu lange!“

Alles, was wir manchmal brauchen, ist ein erster Schritt voller Überzeugung und Absicht. Maxim Mankevich: „Wenn du bereit bist, diesen ersten Schritt zu gehen, wird das gesamte Universum dafür sorgen, dass diese Lücke gefüllt wird. Und es wird nur zwei Konstanten in deinem Leben geben: Deine Geburt und dein Tod.“

Zwischen diesen beiden Konstanten gibt es einen Spielraum – und der heißt Leben. Es liegt an dir, diesen Spielraum mit wertvollen Momenten, Menschen und Erlebnissen zu füllen. Denn niemand lebt dein Leben außer dir. Es ist dein Leben und deine Verantwortung. Nutze sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.