3 wichtige Impulse
John Strelecky: The Big Five for Life

John Strelecky: The Big Five for Life

„Arbeiten, um Geld zu verdienen, war gestern.“ Diese starke Aussage ist eine der zentralen Botschaften des Weltbestsellers „The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben“. Das von John Strelecky verfasste Meisterwerk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und begeisterte seit seiner Veröffentlichung hunderttausende Menschen auf allen Kontinenten. Es bietet einen wunderbaren Einstieg in Persönlichkeitsentwicklung und eignet sich für jeden, der sich für persönliches Wachstum interessiert. Wenn du deine Bestimmung und deine „Big Five for Life“ noch nicht kennst, wird’s höchste Zeit. In diesem Magazinartikel verraten wir dir, warum „The Big Five for Life“ so erfolgreich ist und was du von der außergewöhnlichen Lektüre erwarten darfst. Viel Spaß beim Lesen!

The Big Five for Life: Darum geht’s

Joe ist unzufrieden mit seinem Leben, vor allem mit seinem Job. Durch Zufall trifft er auf den erfolgreichen Geschäftsmann Thomas und lernt dessen tiefgründige Unternehmensphilosophie und die Geheimnisse seines Erfolgs kennen. Die Geschichte beginnt und nimmt ihren Lauf: Thomas wird zu Joes Mentor und zeigt ihm die Leitlinie seiner Unternehmen. Diese besteht aus zwei wesentlichen Faktoren: Erstens muss jeder Mitarbeiter seine persönliche Bestimmung kennen, den sogenannten Zweck der Existenz (ZDE). Zweitens muss jeder Mitarbeiter seine individuellen „Big Five for Life“ entdecken und nach ihnen leben. Mit den „Big Five for Life“ sind die fünf Ziele gemeint, die man unbedingt im Leben erreichen möchte. Die spannenden Gedanken berühren Joe und bewegen ihn sehr. Mit dem Roman „The Big Five for Life“ hältst auch du Thomas gesammelten Gedanken in deinen Händen. Können sie dich ebenso fesseln und begeistern wie Joe?

The Big Five for Life: Die Botschaft

Im Kern geht es darum, dass jeder Mitarbeiter und jedes Unternehmen den Zweck seiner Existenz erkennen und erfüllen sollte. Doch „The Big Five for Life“ ist kein normaler Ratgeber oder gar eine Führungslektüre für Top-Manager. Ganz im Gegenteil basiert der Roman auf einer bewegenden Geschichte, die leicht verständlich und gleichermaßen anspruchsvoll erzählt wird. Sie geht in die Tiefe und regt zum Nachdenken an. Und obwohl sie sich mit Unternehmertum befasst, eignet sie sich nicht nur für Führungskräfte, sondern für jeden, der sich mit dem Sinn des Lebens und persönlichem Wachstum befassen möchte.

3 essentielle Impulse für dich

Neben der zentralen Botschaft des ZDE und der „Big Five for Life“ werden im Roman viele wertvolle Impulse vermittelt. Drei von ihnen möchten wir dir heute gerne vorstellen.

1. Gestalte gute Museumstage

Als die beiden Protagonisten zum ersten Mal aufeinandertreffen, stellt Thomas die Frage: „Ist heute ein guter Museumstag?“ Joe ist gleichermaßen irritiert und überrascht. Er weiß nicht, was die Frage bedeutet und wie er sie beantworten soll. Als er Thomas einige Tage später wieder trifft, erklärt dieser folgende These: Was wäre, wenn all unsere Gefühle, unsere Hobbys, unsere Arbeit und die Menschen, mit denen wir uns umgeben, katalogisiert würden? Was würde passieren, wenn jeder Tag unseres Lebens in Form von Bildern und Videos festgehalten werden würde? Dann könnte am Ende unseres Lebens ein Museum errichtet werden, in dem genau zu sehen wäre, wie wir gelebt haben.

Nun stell dir vor, dass du den Großteil deines Lebens mit Tätigkeiten und Menschen verbringen würdest, die du nicht magst. Dann wäre auch der Großteil deines Museums mit unglücklichen Momenten und Erinnerungen gefüllt. Wie würdest du dich fühlen, wenn du durch das Museum laufen würdest und wüsstest, dass man sich für immer so an dein Leben erinnert? Denn die Erinnerung basiert nicht auf dem Leben, das du dir erträumt hast, sondern auf dem, das du tatsächlich gelebt hast. Wir merken uns: Gestalte gute Museumstage! Lebe dein Leben so, dass du irgendwann stolz und voller Freude darauf zurückblicken kannst.

2. Tu es, solange du kannst

Eine weitere Aussage des Romans lautet: Du musst tun, was du möchtest, solange du es noch kannst. Irgendwann wird es zu spät sein, um deine Ziele und Träume zu erreichen. Warum also warten? Mit den „Big Five for Life“ definierst du selbst, was du unter einem erfolgreichen Leben verstehst. Du benennst genau die fünf Dinge, die du unbedingt tun, sehen oder erleben möchtest, bevor du stirbst. Hast du diese fünf Dinge erreicht, dann war dein Leben erfolgreich. Beginne jetzt, deine Träume zu jagen! Widme dich ihnen jeden einzelnen Tag und du wirst ein glückliches Leben im Einklang mit deinem ZDE führen.

3. Orientiere dich an Vorreitern

Wenn du etwas Neues machen, gestalten oder erreichen möchtest, dann wende dich an Menschen, die dein Vorhaben selbst schon einmal erlebt, gefühlt, gesehen oder gestaltet haben. Denn du selbst hast nur ein begrenztes Maß an Zeit und Energie. Deshalb orientiere dich an Vorreitern, lerne von ihnen und konzentriere dich darauf, von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Du bist ebenso begeistert von John Strelecky und den „Big Five for Life“ wie wir? Dann lies unbedingt auch unseren Magazinartikel „John Strelecky: Das Café am Rande der Welt“ und beantworte die drei dort genannten Fragen fürs Leben. Viel Spaß dabei!

John Strelecky: Das Café am Rande der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.