Netzwerk aufbauen
Ethan Indra 2/3: “Aus jeder Begegnung kann man etwas lernen.”

Ethan Indra beschreibt sich selbst als harmoniebedürftigen Menschen. Seine Stärke lag schon immer im Kontakt zu anderen Menschen. Dieses Talent half ihm dabei, Schritt für Schritt in den Bereich der Unternehmensberatung einzusteigen. Seine Aufgabe ist es, unternehmerische Kontakte zu erstellen, zu pflegen und dabei als Headhunter zu fungieren. Zu seinem bunten Kundennetzwerk zählen heute Banken, Investoren, Bauträger, Projektentwickler und Finanz-Dienstleister.

Im Interview verrät der erfolgreiche Unternehmer: „Ein Netzwerk bedeutet für mich, einen Kundenstamm zu haben. Wenn ich Menschen treffe, dann versuche ich, die Beziehungen zu ihnen entsprechend zu pflegen. Begegnungen mit Menschen haben mir schon immer sehr viel gegeben. Denn aus jeder Begegnung kann man etwas lernen. Und daraus ergaben sich im Rückblick bislang immer Dinge, die einfach der Wahnsinn sind. Man muss eben präsent sein.“

Der digitale Verweigerer

Dabei spricht Ethan Indra vor allem von einer Präsenz in der Offline-Welt. Online präsent zu sein, war ihm bislang nicht sonderlich wichtig. Im Gegenteil bezeichnet er sich sogar als „digitalen Verweigerer“. Er verrät: „Ich bin so selbstbewusst und auch ein Stück weit arrogant, zu sagen, dass ich ein gutes Geschäftsmodell habe. Ich kann meine Familie ernähren und es gibt für mich keinen Grund, mehr zu machen.“

Er glaubt, dass oftmals völlig vergessen und unterschätzt wird, dass das Geschäft immer noch zwischen Menschen stattfindet, „auch wenn das Online-Thema natürlich dazugehört.“ Am besten ist der Experte laut eigener Aussage übrigens am Telefon und im Gespräch. Er erzählt: „Wenn ich mit jemandem persönlich spreche, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir danach geschäftlich zusammenkommen, extrem hoch.“

Begegnung mit dem Dalai Lama

Im Alter von 31 Jahren beschloss Ethan Indra, sich eine einjährige Auszeit zu nehmen. Wie kam es dazu? Im Interview verrät er: „Auf einer Veranstaltung durfte ich den Dalai Lama treffen. Das hat mich extrem inspiriert. Der Buddha sagt, du bist das, was du denkst, beziehungsweise du wirst das, was du denkst. Und die Begegnung mit dem Dalai Lama war eine Bestätigung für mich, dass ich einigermaßen gut gedachte hatte in den letzten Jahren. Er inspirierte mich, einen neuen Versuch zu starten und noch mal eine Beziehung zu meinem Vater aufzubauen.“

Doch die Beziehung funktionierte nicht und so kam es zum Bruch. Im Interview erklärt Ethan Indra: „Ich habe keinerlei Annerkennung oder Bestätigung dafür erhalten, dass ich meine ganze Kindheit und Jugend geopfert habe, um die Familie zu retten. Damit konnte ich nicht umgehen und habe mich gefragt, wozu ich das alles eigentlich mache.“ Andere Sichtweisen und Prioritäten seines Vaters führten schließlich dazu, dass die Beziehung der beiden in die Brüche ging. Seitdem sind gemeinsame Treffen zwischen Vater und Sohn selten und schwierig geworden. Zu seiner Mutter hat Ethan Indra hingegen einen engen Kontakt.  

Zeit für ein Sabbatical

Ethan Indra und seine Frau beschlossen also, ein Jahr lang um die Welt zu reisen. Er erzählt: „In diesem Jahr wurde meine Frau schwanger und unsere Tochter kam zur Welt. Das war bis zu diesem Zeitpunkt mit Abstand die schönste Zeit meines Lebens. Die Welt zu bereisen, Bücher zu lesen, los zu lassen und nachzudenken, war toll.”

Stolz sagt er: „Meine Frau in der Schwangerschaft begleiten zu dürfen, hat unsere Beziehung nochmals gestärkt. Es war wunderschön, dabei zu sein und die Natur und das Leben zu erleben. Meine Tochter hat mir zudem dabei geholfen, mich mit dem Leben zu versöhnen. Ein Kind gibt so viel zurück und meine Tochter hat mir viele Antworten auf Fragen gegeben, auf die ich bis dahin keine Antworten hatte.“

Du willst wissen, wie’s weitergeht? Dann schau dir unbedingt Teil 3/3 des Interviews mit Ethan Indra an!

Jetzt weiterlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

×

Weiterlesen imDu hast ab sofort Zugriff auf alle Inhalte vom LIFEclub Magazin.
Zudem erhältst du bei jeder wichtigen Neuigkeit Zugriff auf:

alle Inhalte vom LIFEclub Magazin
Interviews, Artikel und Videos
perfekt abgestimmte Inhalte
Du erhältst Mails von LIFEclub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.