Neuro-Linguistisches Programmieren
Denys Scharnweber 2/3: Verhalten verstehen

Wie ist der Experte eigentlich zum Neuro-Linguistischen Programmieren gekommen? Denys Scharnweber: „Das ist schon 18 Jahre her. Mit 30 Jahren habe ich begonnen, NLP intensiv zu lernen. Denn Neuro-Linguistisches Programmieren ist ein super Tool. Wenn man das versteht, ist prinzipiell alles möglich.“ Der Experte hat sich zum professionellen Trainer und Coach ausbilden lassen und ist nach wie vor großer Fan des Neuro-Linguistischen Programmierens: „Ich glaube, dass die Grundausbildung in NLP die beste Ausbildung ist, die man sich selber geben kann. Richard Bandler und John Grinder haben etwas geschaffen, mit dem man Menschen auf eine ganz leichte Art und Weise erklären kann, wie man Leben macht, ohne Psychologie studiert zu haben.“

Hilfe zur Selbsthilfe

Sicher kennst auch du viele Menschen, die Ängste haben und blockiert sind. Denys Scharnweber: „Oder sie sind fremdbestimmt und machen viele Dinge, die andere für richtig halten. Vielleicht haben sie keine Kreativität mehr und wissen nicht, was sie wirklich wollen im Leben. Wenn du NLP für dich erlernst, bekommst du die Fähigkeit, dein Leben so selbstbestimmt zu leben, wie du es gerne möchtest.“

Inzwischen hat Denys Scharnweber sieben verschiedene NLP-Ausbildungen absolviert. Ist Neuro-Linguistisches Programmieren also keine Methode, die man einmal erlernt und dann immer anwenden kann? „Für mich war NLP ein Mittel zum Zweck, um mich erst einmal selbst zu verstehen. Dann war es ein Weg, den Menschen und die Welt besser zu verstehen. Wenn du dich mit Neuro-Linguistischem Programmieren beschäftigt hast, kannst du genau verstehen, warum manche Menschen in bestimmten Situationen besonders stark sind. Und du begreifst gleichzeitig, warum manche Menschen nicht in die Kraft kommen. Du bekommst also ein Tool an die Hand, um zu verstehen, wie Verhalten entsteht.“

Kritik am Neuro-Linguistischen Programmieren

Es gibt allerdings auch Kritiker des Neuro-Linguistischen Programmierens, die behaupten, die Methode sei oberflächlich oder gar manipulativ. Was sagt der Experte? Denys Scharnweber: „Ich glaube, dass NLP etwas sehr Gutes ist. Natürlich kannst du es in den falschen Händen aber auch so anwenden, dass es Menschen wehtut.“ Denn wenn du in kürzester Zeit erfährst, wie Verhalten entsteht und wie man Verhalten ändern kann, kannst du das selbstverständlich auch auf andere anwenden.

Denys Scharnweber: „In den 80er und 90er Jahren gelangte das Neuro-Linguistische Programmieren erstmals in die freie Wirtschaft. Dabei haben es Leute, die im Bereich Verkauf tätig waren, zu manipulativen Zwecken missbraucht. Das ist wirklich schade, denn dafür wurde es nicht erschaffen. NLP wurde entwickelt, damit Menschen unabhängig von anderen werden, damit sie in Freiheit kommen und damit sie mehr Freude und Liebe im Leben erleben.“

Zum nächsten Denys Scharnweber-Video geht es hier!

×

Weiterlesen imDu hast ab sofort Zugriff auf alle Inhalte vom LIFEclub Magazin.
Zudem erhältst du bei jeder wichtigen Neuigkeit Zugriff auf:

alle Inhalte vom LIFEclub Magazin
Interviews, Artikel und Videos
perfekt abgestimmte Inhalte
Du erhältst Mails von LIFEclub.

×Dein Leben freut
sich auf dich

Jetzt kostenlos registrieren

Wenn du fortfährst, stimmst du den Nutzungsbedingungen der Datenschutzrichtlinie von Life und der Vewendung von Cookies zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.