Selbstverwirklichung
In 3 Schritten zum erfüllten Ich: So werden deine Wünsche Wirklichkeit

Wünsche verwirklichen

Auf einer Skala von 1-10 – wie geht es dir gerade? Ganz ehrlich! In welchen Bereichen hakt es aktuell? Worüber könntest du dich momentan richtig aufregen? Wem würdest du am liebsten mal deine Meinung geigen? Wir laden dich hier und jetzt ein, in deinem Leben aufzuräumen. Hast du Lust auf einen kleinen, großen Herbstputz? In allen Ecken? Wir möchten dir verschiedene Tipps an die Hand geben, wie du bei dir so richtig klar Schiff machen kannst – innerlich wie äußerlich. Bist du bereit, endlich ein glückliches Leben zu führen? Los geht’s!

Schaffe Ordnung im Außen

Es wird dir schwer fallen, in dir aufzuräumen und für Klarheit zu sorgen, wenn es im Außen aussieht wie bei Hempels unterm Sofa. Daher: Nutze das nächste verregnete Wochenende und bring deine Bude auf Vordermann.

  • Aufräumen
  • Putzen
  • Ausmisten: Trenne dich von Dingen, die schon länger als ein Jahr nicht mehr benutzt hast
  • Sortiere – aber mit System: Verstaue nerviges Zeug in Boxen, das kannst du auch in deiner Küche oder im Bad mit allerlei Dingen tun
  • Bett frisch beziehen
  • Streiche eine Wand in einer warmen Farbe
  • Hole einen Spiegel, um mehr Licht in deinen Lieblingsraum zu zaubern
  • für mehr Gemütlichkeit und Wärme brauchst du: Kerzen, einen angenehmen Raumduft, tolle Musik, Kissen & Kuscheldecke
  • Tagebuch

Neue Rituale

Zu einem erfüllten Ich gehört natürlich auch, für dich Klarheit in deinen Themen zu schaffen. Ein Ritual könnte es werden, regelmäßig zu meditieren oder jeden Abend in dein Tagebuch reinzuschreiben, wofür du heute besonders dankbar bist. Um herauszufinden, welche Bedürfnisse in dir schlummern und die mal wieder gesehen und gelebt werden möchten, ist folgende Übung fantastisch:

  1. Schreibe Dinge auf, die du dir wünschst – z.B. ein Haus am Meer
  2. Frage dich jetzt: Was gibt mir das Haus am Meer? Vielleicht Stolz. Frage dich dann: Was gibt mir Stolz? Vielleicht Zufriedenheit. Was gibt dir Zufriedenheit? Vielleicht Ruhe. Und was gibt dir Ruhe? Liebe! 
  3. Frage dich dann ehrlich: Was kannst du jetzt tun, um diesen Zustand in dein Leben einzuladen oder das Bedürfnis zu stillen?

Visualisiere und lass deine Wünsche Wirklichkeit werden

Und, werden die Ideen von deinem neuen Ich immer konkreter? Was möchtest du dir in dein Leben holen? Um deine Visionen mit Liebe zu füttern, darfst du nun gerne einmal alles aufschreiben – und zwar aus der Perspektive, als wenn du schon in deinem neuen Leben steckst! Fühle in dich hinein, was das für Emotionen entfacht. Herrlich, oder? Du kannst ein weiteres Ritual einführen: Erstelle dir ein Visionboard. Dafür gibt es diverse Apps, wie Mindmovie. Mit diesem Film von deinem Leben kannst du deine Wünsche bald schon Wirklichkeit werden lassen. Öffne dich jetzt für dein neues, glückliches Leben! 

Das könnte dich auch interessieren:

Entdecke dein Potenzial: So findest du deine Begabung

Warum du eine Glücksliste brauchst und wie du deine Ziele erreichst

Wie du positive Veränderungen in dein Leben bringst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×
Weiterlesen im Du hast ab sofort Zugriff auf alle Inhalte vom LIFEclub Magazin. Zudem erhältst du bei jeder wichtigen Neuigkeit Zugriff auf:
alle Inhalte vom LIFEclub Magazin
Interviews, Artikel und Videos
perfekt abgestimmte Inhalte
Du erhältst Mails von LIFEclub.